2017

Abwegig rund um Spanien,

dass war mein Thema zum Saisonstart bei
Paetschman Proudly Presents
im Mad Dog Cronenberg
am 07 Januar 2017
Dieses Mal durfte ich Euch mitnehmen auf unsere
(Jens, Lothar und meine)
Reise mir 2 1200er Super Ténérés  und einer GS 800 rund um Spanien und Portugal.
Als Premiere konnte ich Euch die Show im Mad Dog Cronenberg inmeiner Reihe präsentieren.

Paetschman Proudly Presents: Abwegig rund um Spanien mit den united Teneristi am 07.01.2017

Namibia – auf vier Rädern

Das war der Titel der Multivisionsshow der Kaitinnis am

04.02.2017

mit der die beiden sympathischen Traveller das Mad Dog im wahrsten Sinne des Wortes gerockt haben.

Paetschman Proudly Presents – Die Kaitinnis mit – Namibia auf vier Rädern – Volle Hütte

Nicht ohne Grund platzte das Mad Dog an diesem Abend aus allen Nähten. Denn die Kaitinnis hatten nicht zu viel versprochen.  In Ihrer Premiere der neuen Show nahmen Sie unsere Gäste mit auf die Reise und tief hinein in die emotionalen Geschichten Ihrer Abenteuer.

Paetschman Proudly Presents – 04.02.2017
Die Kaitinnis – Namibia auf vier Räder´n

So hat es sich für alle gelohnt dass Helmuts Auslöser in Namibia wieder hemmungslos geklickt hatte und Heike in gewohnt sympathischer Art meine Gäste in den Bann gezogen hat. Die Cronenberger Woche hatte bereits über das bevorstehende Ereignis auf Seite 4 berichtet. Schaut doch einmal rein in den Bericht : https://www.cronenberger-woche.de/media/2017/02/Gesamt.pdf

 

Ein Bildgewaltiges Abeteuer erlebten wir am 4.März 2017 mit dem Auftritt von Jo Deleker

“ Island“ Heißkalte Abenteuer in vier Jahreszeiten

7 Reisen, 30 Wochen, 30.000 Kilometer kruez und quer über spannendste Insel Europas  von Jo Deleker

Jo Deleker spannte den Bogen von seinen ersten Island-Motorrad-Reisen vor fast 30 Jahren bis zu winterlichen Jeep-Touren im letzten März. Er erzählte von desaströsen Flussdurchfahrten, einem unerwarteten Schneesturm auf dem Kverkfjöll, von der schönsten Hochlandpiste überhaupt und lies uns teilnahmen wie er den lustigen Papageitauchern bei ihren tollpatschigen Landungen zu schaute. Der kurze aber bunte Herbst und schließlich der Winter, wo Island seine andere, einsame und raue Seite zeigt war ein weiteres Kapitel im Bilderreigen wie die langen Nächte, stundenlanges Warten aufs Polarlicht, grandiose Stürme, die zwölf Meter hohen Wellen gegen die Steilküste werfen, Eiszapfen, Eishöhlen, Eisberge und Softeis von der Tanke.

Paetschman Proudly Presents: Island – Heißkalte Abenteuer in vier Jahreszeiten mit Jo Deleker.

Schon direkt nach der Show wurden die Rufe laut wo und wann man das noch einmal sehen kann. Da zu diesem Zeitpunkt noch keine Termine feststehen hilft nur der Blich auf  Jo Delekers Seite  www.jodeleker.de.

Ich verspreche sicherlich nicht zu wenig wenn ich sage, dass es da noch viel mehr zu entdecken gibt.

Vielen Dank an Birgit und Jo für den Tollen Abend mit einem ebenso grandiosem Publikum.

01. April 2017

präsentierte ich im Rahmen von Yamaha Live bei
Yamaha King Bikes in Remscheid
meine Show“Abwegig auf dem Balkan“
Bei freiem Eintritt, leckerem vom Grill sowie den neusten Yamaha Modellen und top Betreuung durch das ganze Team von Jacob sind alle Gäste auf Ihre Kosten gekommen.
Ein schöner Tag den ich trotz akuter Erkältung gemeistert habe.

Paetschman Proudly Presents bei Yamaha Live In Remscheid bei King Bikes

Am 8.April 2017

Hatte ich wieder einmal das vergnügen Euch
Erik Peters
mit
“ Abenteuer Südostasien“
präsentieren zu dürfen.
Erik in das Mad Dog Cronenberg zu holen ist mir immer wieder eine echte Freude und Ehre. Längst die grossen Bühnen erklommen ist es überhaupt nicht selbstverständlich Erik zu ergattern. Selbstverständlich erobert Erik so in der kleinen Clubatmosphäre des Mad Dog Cronenbergs auch die Herzen der Zuschauer im Fluge.

Die entpuppen sich von Vortrag zu Vortrag selbst immer mehr als „Fachpublikum“ welches sich immer schon konspirativ die Hände reibt wenn die Highlight der Reise nahen. Klar – der ein oder andere war auch schon hier und da…
Mit dem Motorrad durch Thailand, Laos und Kambodscha…
Ein Vierteljahr lang ist der Abenteurer Erik Peters mit seinem Motorrad in Südostasien unterwegs. Von der thailändischen Megametropole Bangkok an die Traumstrände im Süden des Landes, weiter in die wilden Berglandschaften der Provinzen Chiang Mai und Mae Hong Son – mitten hinein ins Kurvenparadies Südostasiens. Laosmit der alten Königsstadt Luang Prabang am Mekong, Flusstourenund der legendären Hồ-Chí-Minh-Pfad vorbei an den tosenden Mekongfällen weiter nach Kambodscha, in die Ruinen von Angkor ehe die Reise nach über 15.000 Kilometern pünktlich zum Songkranfest wieder in Thailand endet.
Wir erlebten atemberaubende Fotos und Filmsequenzen mit umfangreichen Informationen für die eventuell nächste Reise und tief Einblicke in die Kultur Südostasiens. Vor allem aber ein grandioses Vergnügen, das mit viel Humor gewürzt war.

Vielen Dank Erik für einen schönen Abend.

Am 08.04.2017 präsentierte ich Euch im Mad Dog Cronenberg im Rahmen von Paetschman Proudly Presents Erik Peters mit „Abenteuer Südostasien“

Am 1.Mai hatte ich das Vergnügen Euch meine neue Show

Thailand abwegig

Paetschman Proudly Presents „Thailand Abwegig“ mit den united Teneristi in der Dorfschänke Agathaberg am 1. Mai 2017

in der Dorfschänke Agathaberg

zu präsentieren.

Gerade zurück vom Tesch Treavel Treffen in Malmedy und mit ordentlicher Erkältung kämpfend war ich sehr dankbar für die tatkräftige Unterstützung von Nicky und Alex ohne die ich die Schlepperei dieses Mal kaum hinter mich gebracht hätte.

Vielen Dank auch an Wirt Thomas Ufer der uns alle mit leckerem Essen und einer tollen Bühne versorgte.

Am 06.05.2017
dürfte ich Euch
In 18 Monaten 65000 km durch  „Nord-Amerika“
von und mit
Alexander Conrad
meinem neuen verdreckten Ermittler präsentieren.
Im April 2015 brach Alexander Conrad mit seiner bereits 90.000 km betagten BMW F 650 GS „Dakar“ auf um Nord-Amerika zu entdecken. Von New York aus führte in die Reise quer durch die USA bis nach Kanada hinein, wo er dem Alaska-Highway bis in den nördlichsten Bundesstaat der USA folgt. Nach 4 Monaten erreicht in Prudhoe Bay/AK den nördlichsten Punkt des amerikanischen Kontinents und macht sich erneut auf den Weg gen Süden. Er durchstreift die endlosen Wälder des Yukon Territory, überquert mehrmals die Rocky Mountains, bis er nach einem dreiviertel Jahr „on the road“ im Sonnenstaat Kalifornien sein Winterquartier errichtet und diesen ausgiebigst erkundet. Anschließend führt in ihn seine Reise weiter durch den Wilden Westen Utah’s, die texanischen Ebenen und quer durch die Süd-Staaten der USA, bis er nach über 14 Monaten Miami und Key West/ Florida als ein Zwischenziel seiner Reise erreicht. Seit Kindestagen an von Landtechnik fasziniert, verbringt der studierte Maschinenbau-Ingenieur immer wieder mehrere Wochen bei einheimischen Farmern oder Maschinenherstellern, um zum Einen sein Wissen zu erweiteren, aber auch die ohnehin schmale Reisekasse aufzubessern.

Paetschman Proudly Presents
Alexander Conrad am 06. Mai 2017 im Mad Dog Cronenberg

Alexander performte seine Show perfekt, heimste einige Lacher ein und hinterließ das Publikum in perfekter Verfassung um sich nun in meiner Sommerpause selbst in Abenteuer zu stürzen.

Es war uns allen ein Vergnügen…

Alexander Conrad @ Paetschman Proudly Presents 6.5.17

 

Am 07. Oktober 2017

war es wieder einmal soweit und Joachim von Loeben präsentierte eine Show im Mad Dog Cronenberg.

Dieses Mal war es seine neue Show

111 Länder

PaetschmanProudy Presents – Joachim von Loeben am 7. Oktober 2017 im Mad Dog Cronenberg

Zwanzig Jahre bereiste Joachim von Loeben überwiegend mit dem Motorrad die Welt.

Dabei wurde der Banker zum Abenteurer und machte neue Erfahrungen nicht nur mit fremden Ländern und Kulturen-sondern auch mit sich selbst. Sein Reisebericht gibt so nicht nur reizvolle Einblicke in Gegenden der Welt, die die Daheimgebliebenen wohl neidisch machen müssen; er ist vor allem als Ermutigung gedacht, den Ausbruch aus den kleinlichen Zwängen des Alltags zu wagen. Es gibt viel zu gewinnen, nicht zuletzt an persönlichen Erfahrungen und Erkenntnissen, so von Loebens Fazit.

Joachim von Loeben besuchte unter anderem so exotische Ländern wie Nordkorea, Somalia und Afghanistan.

Das Selbstverwirklichung und soziales Engagement keine Gegensätze sind, zeigte Joachim durch den Besuch zahlreicher Hilfsprojekte in aller Welt. Seine neue Show brachte uns rund um die Welt und in viele Kulturen. Kein Wunder, dass wir alle am liebsten sofort nach der Show aufgebrochen wären eigene Abenteuer zu erleben.