Die Neue Super Ténéré mit 1200 ccm

Da schaut her…

und man fragt sich—- haben wir das alle so gewollt ?

ST 1200

Nun ist es soweit, die neue “Dicke” ist da und der Name ist Programm!

Natürlich konnte ich es mir heute nicht nehmen lassen, die angepriesene Überténeré live in Dortmund in Augenschein zu nehmen.

Echt hübsch, was es da zu sehen gab…

New ST

Wenn man sich aber die Augen erst einmal etwas gerieben hat und näher an die ST rückt, gibt es viel Spielraum für Interpretationen. Natürlich ist das Teil nicht nur “Brumme”, sondern auch “Wucht”.

Backsite

Zahlreiche Details raubten mir die Zeit, denn ein Vorbeischlendern ist hier nicht drin. Der massige Motorblock,

Motor Links mit unverkleideter Schaltkulisse

Motor rechts mit gut abgedeckterWasserpumpe

der versteckte Kühlerausgleichsbehälter,

Kühlerausgleichsbehälter hinter dem Motor mit wenig Steinschlagschutz

und ein massiver Auspuff…

Hier geht´s raus

wie der wenig gewohnte Kardanantrieb der neuen…

Kardan

sorgen für geteilte Gemüter bei den Zuschauern.

Face 2 face

Mein Fazit:

Hier wurden neue Wege gesucht und gefunden. Schade, dass Yamaha wohl kaum den Geschmack der “alten” Ténéré-Gemeinde getroffen hat. Etwas puristischer hätte sie schon daher kommen können. Allerdings steht hier ein Haufen Potential, denn hat Yamaha nicht immer schon “nur” die Basis geliefert, und in der Hand der Ténéristi wurde ein Kultobjekt daraus?

An Leistung wird es uns hier wohl kaum mangeln, und mit der Inspiration unseres Schweizer Designers (der die Hausaufgaben wesentlich besser als Mama Yamaha gemacht hat) könnte Großes daraus entstehen. Ein paar vernünftig grobe Wanderstiefel an die Füße, ne Packung Off-Road Makeup ins Gesicht der “Hard-TDM”, 140 kg Einsparung durch einen netten Auspuff, und schon könnte eine Liebesgeschichte aus uns werden..

Irgendwie glaube ich schon, dass ich doch einmal ein Motorrad beim Händler Probe fahren sollte ;-)

Die Fahrt zum TOC in Bala / Northwales wäre dafür ein willkommener Anlass – Na, Yamaha wie sieht’s aus ? :-)

Und  wenn man die Dicke nur aus der richtigen Richtung betrachtet – kommt einem doch so manches bekannt vor…

Gewohnte Ansichten

Also lassen wir uns einmal überraschen, was die gaaanz Dicke dann mal auf der Straße / bzw. bei artgerechter Haltung so bringen wird.

Wenn uns der Preis nicht völlig abschreckt…

Die Marketing-Strategen von Yamaha jedoch sollten mit Varadero, V-Strom oder C1-Rollerfahren nicht unter zwei Jahren bestraft werden. Nachdem man uns versuchte bis zum Ekzess heiß zu machen und uns die Geburt unserer Träume voraus zu sagen, stellten diese Experten das Teil wahrhaftig auf einen schnöden Drehteller. Hat die ST nicht bei artgerechter Präsentation anderes verdient?

Eine hallenhohe Düne feinsten marokkanischen Sandes wäre wohl das Mindeste gewesen. Und auch die Präsentation vor dem Pressepublikum hätte da wohl eher in Marokko stattfinden sollen als in einer europäischen Messehalle. Standesgemäß wäre wohl eher das Erscheinen im Sonnenuntergang der marokkanischen Wüste gewesen. Was hätten wir uns alle die Finger geleckt, wenn die schon hunderte Kilometer gestresste und verdreckte, verschrammte Super-Ténéré hier das Licht der Fachpresse gefunden hätte.

Aber so bleibt dieses erste Abenteuer wohl uns überlassen…, denn die PC-Animationen des Einführungs-Videos kommen der Legende nicht wirklich nahe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.